Trinkwassernovelle: Neue Pflichten für Eigentümer, Vermieter und Verwalter     

Am 01.11.2011 tritt die neue Trinkwasserverordnung in Kraft. Die Regelunge der Trinkwasserverordnung richten sich nicht nur an Unternehmen und Einrichtungen, die Trinkwasser für die Allgemeinheit bereitstellen (z. B. Wasserversorgungsunternehmen, Krankenhäuser, Schulen, etc.), sondern gelten in gleichem Maße für Inhaber sogenannter Trinkwasserinstallationen. Mit Trinkwasserinstallationen sind alle Rohrleitungen, Apparate und Armaturen zur Trinkwasserversorgung innerhalb einer Immobilie vom Übergabepunkt des Versorgungsunternehmens (Wasserzähler) bis zur Verbrauchszapfstelle gemeint. Damit ist dem Immobilieneigentümer, dem Vermieter und auch dem Immobilienverwalter die Verantwortung für den hygienisch einwandfreien Zustand der Hausinstallation und des abgegebenen Trinkwassers übertragen.

Mit der Trinkwasserverordnung 2011 werden die Anzeige-, Dokumentations- und Informationspflichten des Inhabers einer Trinkwasseranlage nicht unerheblich erweitert und verschärft. Sollten Sie nähere Informationen (Ausführliche Informationen) hierzu wünschen, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne mit Rat und Tat zur Seite.