Biomasse - Brennstoff der Zukunft???

An dieser Stelle möchten wir Sie gerne über die Biomasse informieren. Aber was ist das überhaupt? Wir erklären es Ihnen:

Unter Biomasse versteht man grob gesagt jede Substanz, die durch Pflanzen oder Tiere anfällt. Die Zukunft unserer altbewährten fossilen Brennstoffe sieht nicht gerade rosig aus. Die Biomasse ist die Grundlage für Bio-Öl und Bio-Gas.

Ihre Vorteile:

  • Sie ist- abgesehen von Transportkosten- kostenlos
  • Sie ist ständig verfügbar und unabhängig von kurzfristig auftretenden Umwelteinflüssen
  • Sie ist teilweise doppelt verwendbar: z.B. zuerst als Futtermittel für Tiere und dann zur Gewinnung von Rohstoffen

Moderne Brennwertanlagen sind oftmals sogar schon auf den Umstieg auf Bio-Öl oder Bio-Gas eingerichtet.

Bio- Gas

Bio-Gas ist ein brennbares Gas, das durch die Vergärung von Biomasse entsteht. Es wird danach noch in einem komplizierten Verfahren gereinigt und aufbereitet, bevor es als Heizgas verwendet werden kann.

Bio-Öl oder Pyrolyseöl

Das Bioöl wird durch ein Pyrolyseverfahren gewonnen. Dabei werden durch hohe Temperaturen von 500-900°C Bindungsbrüche innerhalb der Moleküle in der Biomasse erzielt. Dadurch wird die Biomasse in Ihre Bestandteile zersetzt. Aus dem festen Bestandteil gewinnt man Holzkohle, der flüssige kann als Bio- Heizöl verwendet werden.